St. Peter-Ording
2007
 

 

 

 

 

 

 

 

 


Dieses Fast-Heimspiel konnten wir uns nicht entgehen lassen.

 

Bei der Anreise am Freitag verschlechterte sich das Wetter zusehends. Das tat aber der

Stimmung keinen großen Abbruch. Am Freitag abend wurde noch gemütlich

zusammen gesessen und um 24.00 Uhr sangen wir drei Geburtstagsständchen

(nicht schön, aber laut)

 

Samstag Morgen waren nur dunkle Wolken zu sehen und der Wind verursachte

heftigen Seegang im WoMo J. Nichtsdestotrotz fuhren wir gut gelaunt an den Strand..

Da es, wie immer im Herbst, zu Terminüberschneidungen an diesem Wochenende

gekommen ist (Römö, Damp, etc.) waren wir nur ein kleiner Trupp, der sich aber nach

Kräften bemühte, den Himmel zu schmücken. Leider vertrugen sich nicht alle Drachen...

Ganz herzlichen Dank an „unsere“ Jungs, die für die „Fusskranken“ eingesprungen sind

und beherzt hinter unserem Lifter herstürmten.

 

Bedingt durch den herrschenden Sturm, wurde auch das Nachtfliegen nur mit Minimal-Besetzung

durchgeführt. Das Publikum hat es genossen!

 

Am Sonntag erwachten wir mit ein wenig Sonne und vielen Wolken, die sich aber im Laufe

des Vormittags verzogen. Der Wind hatte etwas nachgelassen und es wurde eine wahre

Tuchschlacht veranstaltet. Das war wie beim Schlussverkauf: „ALLES MUSS RAUS!!!“

Aber Bilder sagen mehr als tausend Worte...

 

Da wir den kürzesten Heimweg hatten, haben wir auch, mit Einsetzen des Regens, fast als

letzte den Strand verlassen.

 

Es war ein sehr schönes und harmonisches Fest und wir kommen gerne wieder.

 

   Bilder findet Ihr hier