Magdeburg
2007
 

 

 

 

 

 

 

 

 


Alle Beteiligten waren sich einig... Man hätte doch besser Briefmarken sammeln oder

Schach spielen als Hobby wählen sollenJ, anstatt bei wirklich Dauerregen zu versuchen,

ein Drachenfest auf die Beine zu stellen. Freitag war die Anreise fast nur mit einem Boot

zu bewältigen und am Abend bei strömendem Regen am Lagerfeuer zu stehen war auch

nicht so der Hit. Dazu kam, dass der Boden so aufgeweicht war, dass zwei Autos nur mit

Hilfe eines sehr langen Seils wieder befreit werden konnten.

Am Samstag wurde zwar versucht in den trockenen 5 Minuten Drachen an den Himmel zu stellen,

aber wirklich geglückt ist es keinem. Nachdem dann das ganze Geraffel klatschnass wieder

eingepackt war, hofften wir auf Sonntag... Samstag Abend wurden wir beim gemeinsamen Grillen

noch mit einer Klasse-Filmvorführung verwöhnt. Selbst ein Feuerwerk wurde uns vorgeführt. Zwar

nur auf der Leinwand, aber es war super!

Am Sonntag war es leidlich trocken, mit ein paar Schauern. Die angereisten Drachenflieger gaben ihr

Bestes. Einer schmückte sogar die Bahnschienen mit seinen Drachen. Schade nur, das der Zugführer

das doch reichlich spät bemerkte...

 

 

 

   Bilder findet Ihr hier